Kreisvolkshochschule Norden

Erst- und Wohnbegleitung

Die Erst- und Wohnbegleitung vereint die empathischen Züge einer Willkommenskultur mit formellen und informellen Erwartungshaltungen der regionalen Aufnahmegesellschaft.

Grundsätzliche Zielsetzung ist die Unterstützung der neu zugewiesenen Flüchtlinge bei der Erstorientierung in den Gemeinden/Sozialräumen sowie die Vermittlung grundlegender Prinzipien des gesellschaftlichen Zusammenlebens.

Tragendes Prinzip der Unterstützungsaktivitäten ist die Hilfe zur Selbsthilfe die die geflüchteten Menschen im Prozess der Verselbstständigung und Eigenverantwortlichkeit stärkt.  

Das Team der Erstbegleitung ist sozialräumlich und kompetenzorientiert aufgestellt. Die regionale Zuständigkeit für die Gemeinden/Sozialräume wird über gemischt geschlechtliche Zweierteams z.T. mit Migrationshintergrund und entsprechenden Fremdsprachenkenntnissen sichergestellt.

Es handelt sich um einen aufsuchenden Ansatz, der alle Flüchtlinge unabhängig ihrer Bleiberechtsperspektive erreicht.

Die Erstkontaktaufnahme am Wohnort erfolgt in der Regel zeitnah nach dem Einzug der neu zugewiesenen Flüchtlinge in den Gemeinden.

 

Die Erstbegleitung kooperiert hierbei mit den Ehrenamtlichen-Netzwerken, den Ämtern und Diensten sowie mit ihren internen Ansprechpartnern. Insbesondere mit Ehrenamtlichen/Flüchtlingshilfe erfolgt ein Austausch über die Schwerpunkte und Aufgabenverteilung bzgl. der konkreten Unterstützungsaktivitäten.  

Ansprechpartner:

Wolfgang Schwieder
Tel.: 04931 - 9183722
E-Mail: w.schwieder@kvhs-norden.de 

Kontakt

Kreisvolkshochschule Norden gGmbH

Uffenstraße 1
26506 Norden

Tel.: 04931 924 - 0
Fax: 04931 924 - 104
E-Mail: info@kvhs-norden.de

Öffnungszeiten

Haus/WBZ

Montag - Freitag
07:00 - 22:30 Uhr 

Information/Empfang

Montag - Donnerstag
08:00 - 12:30 und 15:00 - 21:30 Uhr

Freitag
08:00 - 12:30 und 14:30 - 21:30 Uhr 

Öffnungszeiten Schulferien

Haus/WBZ
07:00 - 17:00 Uhr 

Information/Empfang
08:00 - 12:30 und 15:00 - 16:00 Uhr

Aktuelles Programmheft